1. Home
  2. Familie
  3. Vornamen: Anna ist die Nummer eins

VornamenAnna ist die Nummer eins

Die neuste Statistik aus dem Kanton Zürich bringt es an den Tag: Kurze Namen mit A- und O-Lauten sind beliebt.

von

Natürlich ist Zürich nicht die Schweiz, doch - das müssen Berner, Luzerner und Basler neidlos eingestehen - in und um die heimliche Hauptstadt der Schweiz werden Trends gesetzt. So gesehen zeigt die Liste der beliebtesten Zürcher Vornamen auch die Tendenz, in welche Richtung sich die Namenswahl für Neugeborene gesamtschweizerisch entwickelt. Spitzenreiter im letzten Jahr waren bei den Knaben Leon (80), Noah (67), Tim (59) und Luca (58). Bei den Mädchen entschieden sich die Eltern am meisten für Anna (70), Julia (64), Nina (62), Sara (62) und Laura (58). Die Statistik listet nicht nur die beliebtesten Namen von 2006 auf, sondern zeigt auch deren Entwicklung in den letzten zehn Jahren. Augenfällig dabei: Konstant in den vorderen Plätzen halten sich Vornamen wie Anna, Julia oder David (auch wenn Letzterer an Terrain verliert). Einen regelrechten Sturzflug hat der Name Kevin hinter sich. 1991, ein Jahr nachdem Kevin Costner mit den Wölfen tanzte, war er einsame Spitze: 168 Knaben wurden damals so getauft - 2006 waren es gerade noch 24.

Anzeige
Veröffentlicht am 27. Juli 2007